Der neue Schülerrat ist gewählt!

Am Freitag, den 29.09.2017 traf sich der neue Schülerrat zu seiner ersten Sitzung im Schuljahr 2017/18. Vertreten waren v.l. : Tobias Rickfelder (B2), Brian Kalin (S3), Can Copur (S3), Aydin Genc (B1), Julian Hübner (B2), Michaela Westhoff (S5), Annika Tutschilowski  (S4), Lisa Pahlke (S4), Maike Scheel (B1). Es fehlt: Nedzmedin Sahiti (S5).

Im Vordergrund stand die Wahl des neuen Schülersprechers. Hier entwickelte sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit einer Patt-Situation nach mehreren Wahlgängen zwischen 2 Kandidaten. Man einigte sich schließlich auf ein Rotations-Modell. Brian Kalin ist Schülersprecher für das erste Schulhalbjahr mit Michaela Westhoff als Stellvertreterin. Im 2.Schulhalbjahr tauschen die beiden gewählten Kandidaten ihre Positionen. Als inhaltliche Schwerpunkte der Schülerratsarbeit für dieses Schuljahr wurden von den Schülervertretern u.a. folgende Punkte genannt: Umsetzung der Schulregeln im Schulalltag, Teilnahme an der Aktion „Kleiner Prinz“, Vorbereitung eine schulweiten Turniers (Kicker oder Memory)

 

Die beiden Schülersprecher

„Ich spreche mit den Händen“ – Gebärdensprachkurs im Haus der Familie in Warendorf

***Es sind noch Plätze frei***

***Erneuter Aufruf***

Ab nächsten Montag (04.09.17) heißt es bis zum 25.09.17 wieder „Ich spreche mit den Händen“.

Dann werden Frau Bunge und Frau Hollwitt von unserer Schule im Haus der Familie in Warendorf einen Gebärdenkurs geben.

Dort können alle Interessierten ca. 200 Gebärden der DGS lernen, die an der Heinrich-Tellen-Schule und an vielen anderen Einrichtungen im Münsterland verwendet werden.

Start ist am Montag, den 04. September 2017, um 20 Uhr.     

Weitere Infos, alle Kurs-Termine und ein Anmelde-Formular findet ihr unter: http://www.hdf-waf.de/index.php?mySID=0e5a88cdf39b02c58b5b9fec63a36fc9&cat_id=20346&myELEMENT=244718&knr=R7323-005&title=Ich%20spreche%20mit%20den%20Händen

Schulentlassfeier in der Heinrich-Tellen-Schule

„Unsere Stärken“ – dass war das diesjährige Motto der zehn Schülerinnen und Schüler, welche nun ihre Entlassung aus der Heinrich-Tellen-Schule gefeiert hatten. So wurden in einem Gottesdienst durch die Klassenlehrer und Kaplan Michael Bohne insbesondere die Talente jedes einzelnen Schülers gewürdigt.

Auch in den anschließenden Reden von Caritas-Geschäftsführer Herbert Kraft, Schulpflegschaftsvorsitzendem Oliver Janssens sowie Schulleiter Josef Niehenke war das Thema „Stärken“ das Leitmotiv. Die Schülersprecher Can Copur sowie Michaela Westhoff bereicherten die Beiträge durch Anekdoten über jeden einzelnen Schüler.

Den Höhepunkt der Entlassfeier stellte dann die Verabschiedung durch die gesamte Schulgemeinde in der Sporthalle dar. Unter humorvoller Moderation von Lehrer Josef Kraß, musikalisch unterstützt von der Schulband „Heinrich-Band“, erhielten die Entlassschüler nochmals eine persönliche Würdigung.

Obwohl die ein oder andere Träne verdrückt wurde, überwiegt bei den Entlassschülern die Vorfreude auf kommende berufliche Aufgaben. Alle Schüler besitzen eine gute Perspektive.

Markus, Hendrik, Rafael, Marion, Friederike, Carina, Ferdinand, Corenna, Florian und Laszlo erhielten ihre Abschlusszeugnisse.

„Sozialer Tag“ ein voller Erfolg

Weit mehr als 200 Euro! So viel Geld haben die Schüler der Heinrich-Tellen-Schule erarbeitet. Denn beim „Sozialen Tag“ stellten viele Schüler ihre Arbeitskraft für eine freiwillige Geldspende zur Verfügung: so wurden zum Beispiel Autos gereinigt, Fahrräder geputzt oder Waffeln verkauft.

Das erwirtschaftete Geld wird dann an Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien gespendet. Es nahmen zehntausende Schüler aus ganz Deutschland am „Sozialen Tag“ teil.

Eine tolle Aktion, wie wir finden!

Gleich blitzt und blinkt es wieder!

Zu zweit geht es schneller!

Und wieder ein Rad geschafft!