Schulstart nach den Osterferien

Liebe Familien,

wir hoffen Sie hatten schöne Ferien und konnten die freien Tage in dieser unruhigen Zeit für Erholung und das Zusammensein mit dem engsten Familienkreis nutzen.

Sicherlich hat Sie, genauso wie uns, die Nachricht aus dem Schulministerium des Landes NRW gestern Abend sehr überrascht und für Verwirrung gesorgt. Nach dem Präsenzunterricht vor den Osterferien hat das Land nun wieder das Distanzlernen angeordnet. Diese Entscheidung ist vor allem gefallen, da sich die Coronafallzahlen im Land NRW dynamisch entwickeln und auch durch das mutierte Virus immer mehr junge Menschen zwischen 0-14 Jahren von dem Virus betroffen sind. Glücklicherweise sind die Fallzahlen im Kreis Warendorf relativ konstant. Zudem ist ab nächster Woche eine Testpflicht für Schüler*innen und Lehrer*innen vorgesehen und das Land NRW hat es bisher nicht geschafft ausreichend Testmaterial zu organisieren um Schüler*innen und Lehrer*innen zweimal wöchentlich zu testen.

Was bedeutet diese Entwicklung für die Heinrich-Tellen-Schule:

  • In der Woche vom Montag, den 12.04.21 bis Freitag, den 16.04.21 wird es keinen verpflichtenden Präsenzunterricht geben.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass alle Schüler*innen an den bereits vor den Ferien geplanten Tagen „pädagogische Betreuungsgruppen während des Distanzunterrichts“ besuchen.
    • Sie müssen ihr Kind aktiv für diese Betreuungsgruppen mit einem Formblatt anmelden.
    • Der Fahrdienst ist eingerichtet. Falls Ihr Kind nicht an den Betreuungsgruppen teilnehmen soll, müssen Sie es aktiv vom Fahrdienst abmelden.    
    • Es besteht Testpflicht. Ihr Kind muss in der Schule einen Selbsttest durchführen. Dieses haben wir vor den Ferien erprobt, es funktioniert für viele Gruppen sehr gut. Sollte Ihr Kind den Test nicht in der Schule durchführen können, geben wir das Testmaterial mit nach Hause. Sie müssen dann schriftlich bestätigen, dass ein negatives Testergebnis vorliegt. Alternativ können Sie einen Schnelltest in einer Testzentrale oder bei Ihrem Arzt durchführen lassen.
  • Bei einem positiven Test in der Schule müssen Sie Ihr Kind umgehend abholen und das Ergebnis über einen PCR-Test bei Ihrem Arzt kontrollieren lassen. Bis dieses Ergebnis vorliegt, darf Ihr Kind nicht zur Schule.
  • Weiterhin müssen Sie Symptome bei Ihrem Kind sehr ernst nehmen. Bei Schnupfen, Fieber, generellem Unwohlsein etc. darf Ihr Kind nicht zur Schule kommen.

Insgesamt haben wir vor den Ferien von vielen Familien die Rückmeldung bekommen, dass die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Betreuung und Unterstützung in der Schule vor Ort benötigen. Wir gehen davon aus, dass viele Familien das Betreuungsangebot der kommenden Woche nutzen werden und wir freuen uns auf Ihre Kinder!

Leider lässt das dynamische Virus und auch die kurzfristigen Entscheidungen des Schulministeriums eine langfriste Planung nicht zu. Sobald wir neue Erkenntnisse haben, teilen wir Ihnen mit wie sich die weitere Beschulung im April gestaltet.  

Herzliche Grüße

Ihr HTS-Team