Bundesnotbremse

 

Liebe Familien,

die Bundesnotbremse ist nun in Kraft getreten und im überarbeiteten Infektionsschutzgesetz geregelt. Ab einer Inzidenz von 165 an drei aufeinanderfolgenden Tage wird demnach der Präsenzunterricht (Wechselunterricht) aufgehoben. Grundsätzlich gelten die Regelungen des Infektionsschutzgesetzes in Nordrhein-Westfalen auch für die Förderschulen. Allerdings kann der Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler an Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung fortgeführt werden.

Was bedeutet das für die Heinrich-Tellen-Schule?

  • Im 17. Elternbrief vom 16.04.2021 haben wir Sie auf unsere Absichten im Umgang mit steigenden Inzidenzzahlen hingewiesen. Diese Absichten verfolgen wir weiterhin.
  • Aktuell liegen wir mit einer Inzidenz von 182,5 (Stand 23.04.21) noch unter 200:
    • In der kommenden Woche starten wir mit dem Wechselunterricht an den bekannten Tagen!
    • Das Praktikum der Berufspraxisstufen kann wie geplant ganzwöchig stattfinden!
    • Leider haben nur wenige Familien auf unsere Bitte reagiert die Notgruppen nur in Ausnahmefällen zu nutzen. Hier können wir Kontakte reduzieren!!! Bitte melden Sie Ihre Kinder, wenn möglich, von der Notbetreuung ab.  
    • NEU: ab einer Inzidenz von 165 können Sie Ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Dieses muss schriftlich erfolgen. Wir bitten um eine Mail – moerth@kcv-waf.de
    • Die Fahrdienste fahren wie gewohnt! Wenn Sie unserer Bitte nachkommen und Ihre Kinder von der Notbetreuung abmelden oder die Möglichkeit nutzen, Ihr Kind vom Präsenzunterricht zu befreien, bitten wir darum, dass Sie den Fahrdienst informieren.
  • Uns machen die rasant steigenden Infektionszahlen im Kreis Warendorf große Sorgen!!! Wir gehen davon aus, dass die Zahlen leider im Laufe der kommenden Woche auf einen Wert über 200 ansteigen werden. In Abgleich mit den dann geltenden behördlichen Auflagen, beabsichtigen wir dann in das Distanzlernen zu wechseln! Individuelle Betreuungsabsprachen müssen dann mit dem Jugendamt und/oder der Schulleitung geleistet werden.

Die Lehreteams werden sich zeitnah (spätestens Anfang der kommenden Woche) bei Ihnen melden. Sollte es aktuelle Entwicklungen geben, informieren wir Sie.

Bleiben Sie gesund!

Ihr HTS-Team