Mittelstufe 2 in Cuxhaven

Was ist eine „Kugelbake“?

[responsivevoice_button]

Aus der Mittelstufe 1 und 2 unserer Schule weiß das jetzt fast jedes Kind. Nämlich alle, die mit uns auf der Klassenfahrt in Cuxhaven waren. Für alle, die nicht mit uns dort waren, soll das jetzt kurz erklärt werden.Die Kugelbake

Die „Kugelbake“ ist ein altes Seezeichen  und diente in früheren Jahren als Leuchtturm, als sogenanntes Feuerzeichen. Sie steht an einer besonders exponierten Stelle, dort wo  die Elbe in die Nordsee mündet. In früheren Zeiten hat sie als Seezeichen den Schiffen ihren Weg gewiesen. Heute noch wird sie als Wahrzeichen der Stadt und eben als altes Seefeuerzeichen gepflegt und bewundert.

Uns diente sie als Orientierungspunkt auf unseren Expeditionen entlang des Deichs, bei unserer Führung durch das Watt und bei unserer Schifffahrt durch die Häfen und zu den Seehundbänken. Im HafenWenn um einen herum so viel Wasser ist, kann man schon mal die Orientierung verlieren. Sieht man aber die Kugelbake, und sie ist von weit her zu sehen, dann weiß man ganz schnell, wo man ist – sei es bei einer Schifffahrt auf der Elbe, bei einer Wanderung im Watt oder bei einem Spaziergang an Land.

Neben der Kugelbake hat Cuxhaven auch noch andere Besonderheiten zu bieten, die wir im Inland nicht kennen. Da sind etwa die Deiche, über die man so wunderbar erhoben und erhaben spazieren kann und die Elbmündung mit den riesigen Containerschiffen, die – wie wir erfahren konnten – bis zu 14.000 Container laden können. Und da ist das FeuerschiffFeuerschiff Elbe 1 „Elbe1“, das nicht etwa zum Feuerlöschen dient, sondern als sogenanntes Feuerzeichen, also als Leuchtsignal für den Schiffsverkehr.

Darüber hinaus gibt es eine vielfältige Tierwelt im Meer und im Watt zu entdecken – wir haben sogar Schweinswale in der Elbe gesehen, die in Richtung Nordsee unterwegs waren.

Nach unseren Erlebnissen auf der Elbe stand auch uns der Sinn nach einem Bad im Meerwasser. Ja ganz richtig, ein Bad in Wellen und Salzwasser. Nur natürlich nicht unter freiem Himmel – dazu war es  noch etwas zu frisch –  sondern im „Ahoibad“ in Cuxhaven. Neben den Wellen und dem  Meerwasser  hat uns auch die Riesenrutsche „super Spaß“ gemacht.Im Wellenbad

Am Donnerstagvormittag, auf dem Weg vom Wellenbad zum Imbiss im Restaurant an der Kugelbake, meinte Can: „Wenn wir jetzt die Zeit noch mal zurückdrehen könnten, dann würde ich mir wünschen, es wäre Montagmorgen, und wir säßen im Bus nach Cuxhaven“.