Förderverein

fvlogoInformationen zum Förderverein und den beiden Einrichtungen
Heinrich-Tellen-Schule in Neuwarendorf
Die Heinrich-Tellen-Schule ist eine von zwei Schulen für geistig behinderte Kinder und Jugendliche im Kreis Warendorf.

An dieser Schule werden ca. 110 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 18, bzw. 20 Jahren, im Ganztagsunterricht unterrichtet und betreut.
Die Leitidee in der Erziehung Geistigbehinderter ist es, den Schülern Hilfen zum Leben in unserer Gesellschaft zu geben.
Namensgeber der Schule war der aus Füchtorf stammende Prälat Heinrich Tellen. (gestorben 1972) Er widmete sich in besonderer Hingabe den Werken der Caritas. Bis zu seinem Tode war er u.a. Leiter des Dezernates Caritas beim Bischöflichen Generalvikariat in Münster.Teresa-Kindergarten in Warendorf
Der Teresa-Kindergarten ist eine integrative Tageseinrichtung für 74 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.Im Kindergarten gibt es:

  • 24 heilpädagogische Plätze für Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten / Behinderungen / Mehrfachbehinderungen
  • 50 Regelkindergartenplätze in 5 Gruppen:
    2 kleine heilpädagogische Gruppen
    2 integrative Gruppen
    1 Regelkindergartengruppe

Im täglichen Miteinander, in dem das Spiel im Mittelpunkt des pädagogischen / heilpädagogischen Handelns für alle Kinder steht, wollen wir eine ganzheitliche Entwicklung unterstützen. Für die Kinder mit Entwicklungsverzögerungen / Behinderungen / Mehrfachbehinderungen, die heilpädagogisch betreut werden, wird die ganztägige Betreuung / Förderung durch therapeutische Maßnahmen ergänzt.
Die Arbeit des Kindergarten erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Eltern und ist familienunterstützend und –ergänzend.

Der Förderverein (Förderung der heilpädagogischen Aufgaben)
Die Einnahmen des Vereins, Mitgliedsbeiträge und Spenden, bieten die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Aufgaben der Schule und des Kindergartens zu unterstützen.
So hilft der Förderverein bei

  • der Anschaffung von Arbeitsmaterialien, für die der Etat des Trägers nicht ausreicht.
  • der Durchführung verschiedenster Veranstaltungen der Heinrich-Tellen-Schule und des Teresa-Kindergartens.
  • der Durchführung von Landschulheimaufenthalten, Ferienmaßnahmen, Unterrichtsfahrten und Ausflügen.
  • der heilpädagogischen Betreuung der Kinder und Jugendlichen in der Familie.
  • Neben der materiellen Unterstützung hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, Interesse für die Probleme der behinderten jungen Menschen zu wecken.